Melbbadsommer 2022: Wir bleiben dran!

Melbbadsommer 2022: Wir bleiben dran!

By Kai Schroeder, 18. März 2021

Eigentlich wollten wir hier über die Interimslösung für den Betrieb des Melbads 2021 informieren. Also über eine zwischen dem Verein „Unser Melbbad e.V.“ und dem Sport- und Bäderamt fertig abgestimmte Lösung für einen 2-jährigen Interimsbetrieb des Melbbads. Leider ist dieser Traum unerwartet geplatzt!

Dazu wurde erst kürzlich der Bauantrag für die Aufstellung von insgesamt 8 Containern von Herrn Dehnen, dem Vorsitzenden des Vereins, beim Bauordnungsamt eingereicht und der Vertrag zur Containeraufstellung unterzeichnet.
Am 17.03.21 hat aber leider der Leiter des Sport- und Bäderamtes Herrn Dehnen informiert, dass der TÜV – nach Besichtigung der Melbbadgebäude am 09.03.21- ein Gutachten vorgelegt hat, dass die Sperrung des Terrassengebäudes, des Badrestaurants und leider auch des Wasserfilter-Flachbaus nahe am Badeingang dringend empfiehlt! Damit ist eine Interimslösung für das Melbbad in diesem Jahr unmöglich geworden. Dass die Begutachtung durch den TÜV so gravierend schlechter ausgefallen ist, hat alle Beteiligten überrascht! Natürlich war der schlechte Zustand des Terrassengebäudes bekannt, aber insbesondere die Sperrung des Technikraumes – so heisst es in der aktuellen Mitteilungsvorlage der Stadt Bonn – führt dazu, dass das Melbbad mit diesem Gebäudebestand nicht mehr betrieben werden kann.Das Gutachten findet man in Allris unter dem Link:https://www.bonn.sitzung-online.de/public/vo020?VOLFDNR=10387&refresh=false

Wie geht es nun weiter?Die Wiedereröffnung des Bades darf nicht dem üblichen Verwaltungsprozedere überlassen werden! Der Vorstand des Melbbadvereins wird deshalb in Zusammenarbeit mit unserer Initiative eine Position entwickeln, die grundlegende Anforderungen an Standort, Architektur, Funktionalität und möglichen Mehrwert des Bades, vor allem aber Maßnahmen mit dem Ziel der baldigen Wiedereröffnung zum Gegenstand hat. Gemeinsam mit dem Verein müssen wir dann sehr schnell mit Politik und Verwaltung in Kontakt treten, um die Sanierung des Bades nach Kräften anzuschieben. Von zentraler Bedeutung dafür ist die Bereitstellung entsprechender Haushaltsmittel im Doppelhaushalt 21/22, der derzeit noch in der Beratungsphase ist. Zweifellos stellt diese neue Situation einen unerwarteten Rückschlag dar.

Dennoch haben wir allen Grund, uns über das bisher Erreichte zu freuen:Mit dem Bürgerentscheid haben wir den einmaligen Charakter des Melbbades als Natur- und Erholungsoase mit überwältigender Zustimmung dauerhaft gerettet. Und aufgrund des im letzten Jahr verabschiedeten Bäderkonzepts steht die Wiederherstellung des Bades außer Zweifel. Oberste Priorität hat aber jetzt der Einsatz für eine baldige Wiedereröffnung des Bades wobei es die alte Gebäude-Architektur möglicherweise nicht mehr geben wird und wir uns für mindestens eine Badesaison im Bad nicht wiedersehen werden.couvert_logo_melbbad
Projekt: Veröffentlichung zum Melbbad – eure/Ihre Geschichten sind gefragt
Es trifft sich gut, dass einer unserer Unterstützer, Herr Dr. Klaus Jörg Heynen, die Initiative ergriffen hat, eine Veröffentlichung über Menschen, Kultur und Geschichte des Melbbads in Angriff zu nehmen. Dazu braucht es eure/Ihre Geschichten, Erlebnisse, Berichte, alte Fotos und und und. Wir möchten euch motivieren, Herrn Dr. Heynen für dieses wunderbare Vorhaben mit Berichten aus der Vergangenheit, mit erlebten Geschichten zum Melbbad und nostalgischen Fotos von Früher zu unterstützen. Es wird sicherlich ein großartiges Zeugnis für eins der ältesten und schönsten Bonner Freibäder. Wir werden das Freibad für die nächsten Generationen erhalten und gleichzeitig seine spannende Entwicklung und bewegte Geschichte dokumentieren und weitergeben. Das Melbbad ist etwas besonderes, und diese Veröffentlichung möchte dem in persönlicher Form Rechnung tragen.Eure/Ihre Beiträge, Fotos etc. bitte am besten direkt an Herrn Dr. Heynen schicken:Dr. Klaus-Jörg HeynenIppendorfer Allee 2753127 BonnE-Mail: heynen.bonn@t-online.de

Wie ihr lesen könnt, bleiben wir dran, am Melbbad und an seiner Zukunft. Und daran, dass das überwältigende Ergebnis des Bürgeentscheids in der Politik nicht „vergessen“ wird.Wir freuen uns daher weiterhin über jedwede Unterstützung für die Zukunft des Melbbades. Sei es in Leser*innenbriefen, Gesprächen mit Politiker*innen und mit der Stadt, in der aktiven Unterstützung in unserer Initiative oder im Melbbadverein.



Herzliche Grüße an Sie und euch aus dem Melbtal!Eure/Ihre Initiative Rettet-das-Melbbad

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.