Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Der Tennis Verein in Witterschlick hat vor ca. 30 Jahren auf drängen der Kommune für eine Baulandgewinnung Teile des Vereinsgeländes verkauft. Finanziel hatten die das nicht nötig!
    Genau diese Häuslebauer haben den Verein Jahre später auf Lärmbelästigung verklagt.
    Und meines Wissens Recht bekommen. Der Spielbetrieb mußte eingeschränkt werden.
    Einfach mal bei diesem Verein aktuell nachfragen. Denn das droht auch dem Melbbad.
    Gruß, Heinrich
    Ps: Beim Ratsbürgerentscheid können die Grünen ja einfach den Syntax des Bürgerbegehren 1:1 übernehmen.:-). Diese Forderung wäre entlarvend.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.