We love Melbbad

We love Melbbad

Vielen Dank an alle Unterstützer*innen! Die Bonner*innen haben entschieden: Das Melbbad wird in seiner jetzigen Form ohne eine Wohnbebauung erhalten bleiben.

Jetzt geht es darum eine Melbbadöffnung für die kommenden Saisons zu erreichen und gleichzeitig eine Sanierung von Sanitäranlagen und Umkleiden anzugehen. Hier unser aktueller Newsletter, der ähnlich auch an Stadtverwaltung und Ratsfraktionen ging.

Liebe Unterstützerinnen, liebe Unterstützer,

es ist weiterhin angesagt, bei der Stadt für die Öffnung des Melbbads im Sommer 2021 zu kämpfen. Wir wollen mit dem Förderverein „Unser Melbbad e.V.“ das Melbbad-Sanierungsprojekt zu einem positiven Beispiel dafür machen, dass Bürgerprotest nicht immer nur als Synonym für „Verhindern“ wahrgenommen wird, sondern auch Teil der Lösung sein und Übernahme von Verantwortung durch die Bürger und Bürgerinnen bedeuten kann.

Unser Beitrag zur Zwischenlösung

Konkret bietet der Verein „Unser Melbbad e.V.“ an, die Kosten der Anmietung einer Containerlösung für die Badesaison in den Jahren 2021 und 2022 zu übernehmen. Wir als Initiative wollen uns mit Spenden daran beteiligen. Im Detail sind zwei Dusch- und zwei Sanitärcontainer mit 12 Duschen bzw. 12 WCs für eine einwandfreie Hygiene sowie zwei Container mit Spinden, WC und Dusche für arbeitsschutzrechtliche Belange der Badmitarbeiter vorgesehen. Die bestehenden Umkleidekabinen und Spinde für die Badbesucher können unserer Meinung nach übergangsweise weiter benutzt werden, ebenso die Büroräume der Schwimmmeister, der 1. Hilfe-Raum sowie der Kassen- und Eingangsbereich des Bades. „Gerne werden die Mitglieder des Fördervereins ggfs. die Renovierung dieser Räume ehrenamtlich unterstützen,“ so Achim Dehnen, der Vorsitzende.

Das muss die Stadt leisten

Die Strom-, Wasser- und Abwasseranschlüsse für die Container wären aus Gründen klarer Verantwortungsabgrenzung stadtseitig bereitzustellen. Der Schutz der Elektrohauptverteilung im Erdgeschoss des alten Betriebsgebäudes gegen Tropfwasser vom undichten Dach kann durch Planenabdeckung des entsprechenden Dachbereiches sowie durch ein Tropfschutzblech im Inneren mit geringem Aufwand realisiert werden. Dies haben Fachleute aus dem Freundeskreis des Melbbades versichert.

Für den Badebetrieb unverzichtbar ist die Reparatur des Unwetterschadens an der Elektroanlage im unterirdischen Technikraum zwischen Sportbecken und Nichtschwimmerbecken. Sie ist – unabhängig von der langfristigen baulichen Lösung für das Melbbad – in jedem Fall erforderlich! Angebote liegen der Stadt vor. Die Auftragsvergabe ist mit Blick auf den vorausgehenden Auswinterungsprozess des Bades dringlich! Detaillierte Antwort auf die Fragen: „Warum ist die Reparatur der Unwetterschäden vom August 2020 keine Wegwerfinvestition und warum muss der Schwallwasser-Technikraum nicht umgebaut werden“ im Anschluss an den Newsletter!



2020-07-19-19.06.34_2-1 Schwimmbecken Quadrat 2268 × 2268
Im Ergebnis stellt dieser Lösungsansatz eine win-win Situation für alle Seiten dar!

Wir sind uns sicher, dass so die mit dem Bürgerentscheid verbundenen Erwartungen sehr vieler Bürgerinnen und Bürger auf „Erhalt“ der Badesaison 2021/22 Rechnung getragen wird. Zudem würde es ein Zeugnis des Respekts von Politik und Verwaltung vor dem Bürgervotum sein, die rechtzeitige Melbbadöffnung tatkräftig anzugehen.

Die vorgeschlagene Interimslösung würde die Stadtkasse nur mit wenigen tausend Euro für die Containeranschlüsse belasten. Politik und Verwaltung erhalten mehr Zeit für ihre Entscheidung über die langfristige bauliche Lösung für das Melbbad und die Koordination mit anderen Badsanierungsprojekten. Planung, Ausschreibung und Vergabe der Baumaßnahme können so geschickt für die winterliche Betriebspause 2022/23 vorbereitet werden, dass im Idealfall keine Betriebsunterbrechung im Melbbad erforderlich wird. Dieses Vorgehen verspricht auch erheblichen Imagegewinn für die Lösungskompetenz von Verwaltung und Politik.

„Dieser smarte Lösungsansatz hat stadtgesellschaftlich positive Ausstrahlungskraft und ist geeignet, Gräben zuzuschütten.“ sagt der Vorsitzende des Vereins „Unser Melbbad e.V.“ Achim Dehnen.

Für die langfristige bauliche Lösung des Melbbad-Betriebsgebäudes sehen Melbbad-Verein und Bürgerinitiative – in enger Übereinstimmung – klaren Vorrang für den Erhalt der alten Baustruktur, solange dies gleich oder nur unwesentlich teurer als eine Neubaulösung ist.
Unterstützen Sie uns bitte, indem Sie bei Politikerinnen und Politikern des Stadtrats oder der Bonner Bezirksvertretung für diese Interimslösung werben!

D A N K E !

Mit herzlichen Grüßen

Eure/ Ihre Initiative Rettet-das-Melbbad
We love Melbbad